Wie man einen Sitzpouf selber macht

Ich selbst habe schon einige Sitzpoufs selber gemacht und möchte euch mit diesem Artikel Mut machen. Es ist nämlich gar nicht so schwer, sich an einem eigenen Pouf zu häkeln.

Das Internet ist dafür ein guter Platz, um sich zu informieren. Es gibt unzählige Anleitungen, Tipps und Tricks. Ich bin einfach so vorgegangen, dass ich mir einige Videos angeschaut und mir ein paar Schritt-für-Schritt-Anleitungen durchgelesen. Dann ist man schon gut informiert.

Danach heißt es dann: Probieren. Man kann eigentlich nur durch das Ausprobieren herausfinden, wo es hakt und wie man am einfachsten einen solchen Pouf macht. Versucht es also einfach mal, mehr als ein paar Meter Garn und etwas Zeit braucht man dafür gar nicht. Das Häkeln hat außerdem etwas ganz meditatives und entspannt zusätzlich. Und wenn der Pouf dann nicht perfekt wird, ist das (meiner Meinung nach) gar nicht schlimm. Das zeigt nämlich, dass er selbst hergestellt wurde. Wen es dann trotzdem stört, der macht einfach einen neuen Sitzpouf.

Und? Habe ich jemanden überzeugt? Wäre schon, wenn ihr es mal ausprobieren würdet.

Advertisements